Affiliate Software – Eigenes Partnerprogramm erstellen

Mit einer Affiliate Software kannst du dein eigenes Partnerprogramm ebenso erstellen, wie mit Hilfe von Affiliate Netzwerken (Digistore24 und Co.) Dies nennt man dann Inhouse Affiliateprogramm oder Inhouse Partnerprogramm. Die Auswahl des richtigen Tools erfordert eine gründliche strategische Planung, da ein Wechsel nur mit sehr hohem Aufwand und dem Verlust von bestehenden Partnern einhergeht.

In diesem Artikel findest du eine Entscheidungshilfe für die die richtige Affiliate-Marketing-Software und auch die Alternativen hierzu.

Affiliate Software vs. Netzwerk

Der größte Beweggrund liegt für die meisten sicher in der Kostenersparnis gegenüber dem Netzwerk. Bevor du dich jedoch vorschnell für eine Affiliate Software und somit für ein Inhouse Partnerprogramm entscheidest, solltest du zunächst einmal die Mehrwerte der beiden Welten gegeneinander abgleichen.

Vorteile der Systeme für den Vendor

Affiliate Software

  • Du zahlst einen Festpreis. Das ist bei einem höheren Umsatzvolumen günstiger als eine Umsatzbeteiligung, die beim Netzwerk fällig wird.
  • Direkte Anbindung an viele vorhandene Shopsysteme einfach per Plugin.
  • Unabhängigkeit von externen Partnern
  • Eigene URL in den Affiliatelinks erhöht das Vertrauen beim Kunden und die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen (SEO)

Netzwerk

  • Geringes Risiko durch reine Umsatzprovision
  • Weniger Aufwand in der Buchhaltung bei vielen Bestellungen (nur bei den Resellermodellen von Elopage, Copecart und Digistore24).
  • Zeitersparnis: Auszahlung an deine Partner meist direkt durch das Netzwerk.
  • Leichteres Recruiting der Affiliatepartner, durch den Marktplatz des Netzwerks. Zudem ist das Vertrauen zu bekannten Netzwerken höher.
  • Geringer technischer Aufwand
  • Kosten des Zahlungsverkehrs meist bereits in den Gebühren inkludiert
  • Prüfung der Affiliates durch das Netzwerk

Vorteile für den Affiliate

Affiliate Software

  • Zumeist ein engerer Kontakt zum Programmbetreiber
  • Höhere Provisionen durch höhere Margen, da die Gebühr des Netzwerks wegfällt
  • Weniger Wettbewerb durch stärkere Selektion der Partner

Netzwerk

  • Zentrales Backend und Statistiken für mehrere Vendoren
  • Weniger Logins und Eingewöhnung in verschiedene Systeme
  • Einfache Auffindbarkeit der Programme in den Marktplätzen
  • Garantierte Auszahlung bei etablierten Netzwerken
  • Geringere Bankgebühren durch gesammelte Auszahlungen
  • Prüfung der Partnerprogramme durch das Netzwerk

Wann macht eine eigene Software Sinn?

In der Regel schont der Einsatz einer eigenen Affiliate Software deine Marge. Auf der anderen Seite wirst du von potenziellen Partnern nur dann gefunden gefunden, wenn du eine starke Marke besitzt. Denn hier gehen Affiliates auch aktiv (z.B. über Google) auf die Suche nach deinem Partnerprogramm.

Wenn du also selbst deine Alliliatepartner akquirierst und eher eine kleine elitäre Vertriebsmannschaft aufbauen möchtest, dann bist du mit einem Inhouse Programm auf der richtigen Seite.

Alternativen zur Affiliate Software

Plugins und shopinterne Affiliate-Werkzeuge

Bevor du auf die Suche nach externen Tools gehst, solltest du dich erst einmal schlau machen, ob es für deine vorhandene E-Commerce-Lösung nicht bereits ein internes Modul oder ein Plugin gibt. Nutzt du Shopify? Im Appstore findest du gleich eine Auswahl von entsprechenden Lösungen. Bei anderen Shoplösungen sieht es ähnlich aus.

Gutscheincodes

Du kannst aber auch ganz „analog“ – ohne Software und Netzwerke – ein Affiliate-Programm aufziehen. Erinnerst du dich noch an die guten alten Printzeitschriften. Hier kannst du noch heute Abos empfehlen. Der werbende Partner wir in der Regel im Bestellformular angegeben. Damit der Neukunde dies wirklich ausfüllt, gibt es meist einen Rabatt oder eine Draufgabe (Radiowecker, Kaffeemaschine etc) bei Vermittlung über einen Partner.

Selbst Veranstalter von Onlinemarketing Kongressen wie die SMX geben heute noch Gutscheincodes raus. Der Teilnehmer erhält einen Rabatt und der Werbepartner Freitickets ab X geworbenen Kunden. Die Abrechnung erfolgt ganz anlalog über die Buchhaltung.

Der Vorteil von Gutscheincodes gegenüber Affiliatelinks: Der Code kann auch mündlich (z.B. von Podcastern oder Rednern auf der Bühne) einfach kommuniziert werden. Da er mit einem Rabatt versehen ist, wird sichergestellt, dass der Kunde diesen bei der Bestellung eingibt. Theoretisch ist sogar eine telefonische Bestellung hiermit realisierbar!

Der Shop-, Onlinekurs und Bezahldienst Elopage bietet eine elegantere Lösung: Im Backend wird ein eindeutiger Rabatt-Code für einen Partner generiert. Gibt der Kunde diesen bei der Bestellung ein, dann wird die Provision automatisch dem Affiliate zugeordnet und auch über Elopage abgerechnet. Gleichzeitig bietet Elopage ein komplettes Affiliate-System mit bis zu fünf Stufen in der Downline, Affiliate-Links und Landingpage und Shoplösungen. Eine eierlegende Wollmichsau!

Zwei Typen von Inhouse Affiliate Software

Auf dem Markt wirst zum einen On-Premise-Lösungen finden, die du auf deinem Server installierst oder als Plugin zur Verfügung gestellt bekommst. Hier ist in der Regel eine einmalige Zahlung für die Lizenz fällig. Dies ist auf Dauer preisgünstiger, erfordert aber auch ein höheres technisches Know-how.

Dem gegenüber stehen Servicelösungen (SaaS), die monatlich oder jährlich abgerechnet werden. Hier ist keine Softwareinstallation notwendig und du erhältst automatische Updates und Support.

Affiliate Software Anbieter im Vergleich

Neben den technischen und preisbezogenen Unterschiede gibt es weitere Dinge zu beachten:

  • Wie leicht und schnell geht die Anbindung an deinen eigenen Shop vonstatten?
  • Gibt es fertige Schnittstellen oder muss Code integriert werden?
  • Support und Einrichtung durch den Anbieter?
  • Sind Anmeldung und Backend für Affiliate und Merchant gleichermaßen funktional?
  • Werden alle (auch zukünftig) benötigten Provisionsarten unterstützt?
  • Wie effektiv ist das Tracking?
  • Ist eine automatisierte Auszahlung möglich?
  • Import- und Exportschnittstellen?
  • Sind alle notwendigen statistischen Auswertungen für Vendor und Affiliate verfügbar?
  • Können Werbemittel direkt über das Backend zur Verfügung gestellt werden?
  • Ist ein Multilevel-Provisionsmodell verfügbar?
  • Gibt es eine Schnittstelle zu Autorespondern wie beispielsweise Klick-Tipp, um ein Onboarding für Partner und Informationen zu Aktionen und neuen Produkten zu automatisieren?
  • Sonderfunktionen wie Gutscheincodes, Lifetimeprovision, …

Post Affiliate Pro

Affiliate Marketing Software Post Affiliate Pro

Der amerikanische SAAS Anbieter ist mein persönlicher Favorit und bietet ein sehr umfangreiches und durchdachtes Programm. Die Anzahl der Affiliates ist bereits im günstigsten Paket unlimitiert. Im Backend kannst du diverse Sprachpakete (auch Deutsch) herunterladen und parallel installieren. Darüber hinaus lasen sich weitere Funktionen per App-Baukasten nachrüsten. Die Daten werden wahlweise in den USA oder der EU gespeichert. Damit ist der Weg für den Einsatz in Deutschland geebnet.

Die Integration ist durch eine hohe Verfügbarkeit von Plugins für die wichtigsten Shops und Zahlungsanbieter einfach zu gewährleisten. Per Javascript sind darüber hinaus Anbindungen an jegliche HTML-basierte Systeme möglich. Zudem übernimmt der Anbieter auf Wunsch kostenlos die Integration in den Shop. Hierfür benötigt er freilich die Zugänge (FTP, Hosting etc.).

So ziemlich jedes Provisionsmodell ist realisierbar. Verprovisionieren kannst du jegliche Aktion, die eine Bestätigungsseite aufruft. Auch die Optionen für ein sicheres Tracking (Cookies, IP/ IP + Useragent) überzeugen. Hierzu gehört auch ein Gutschein-Code-Tracking.

Mit dem wohl umfangreichsten Funktionspaket, welches sich durch zusätzliche Module erweitern lässt, ist mit der Affiliate Marketing Software für alle vorstellbaren Wünsche bestens gerüstet. Wem das noch nicht reicht, kann mit der Network Version von Post Affiliate Pro sogar ein eigenes Affiliate Netzwerk für beliebig viele Vendoren aufziehen. So kann du dein eigenes Digistore24 bauen.

Fazit: Post Affiliate Pro überzeugt durch eine hohe Anpassbarkeit und viele Funktionen zu einem fairen Preis.

Anbindungen:

  • 170 Shopsysteme wie Magento, Prestashop, Shopify per Plugin/ App
  • Paypal per IPN
  • per Java-Script auf der Bestellbestätigungsseite (hier muss der Bestellwert per Variable übergeben werden)

Besondere Funktionen:

  • Coupons
  • Banner
  • Manuelle oder automatische Freischaltung von Affiliates
  • Berücksichtigung verschiedener Währungen
  • Hosting in der EU
  • Aufteilung der Provision
  • Campainkey-Tracking
  • Fraud Protection (auf IP-Basis)
  • Network Version für unlimitierte Anzahl von Vendoren

Provisionsmodelle

  • Lifetime
  • CPM
  • CPA (Klick, Bestellung, Lead, Download etc.)
  • Wiederkehrende Provisionen (Abos)
  • Boni
  • Multilevel Provision (Partner wirbt Partner)

Trackingmethoden:

  • Browser-Cookies
  • HTML5 Web Storage Cookies
  • Flash Cookies
  • UserAgent und IP-Adresse (opional)
  • IP-Adresse (optional)
  • Gutschein-Codes (optional)

Preis: $ 97 – 477 monatlich

iDevAffiliate

iDevAffiliate Marketing Software

iDevAffiliate ist bereits 15 Jahre am Markt und auf jeden Fall einen genauen Blick wert. Es gibt zahlreiche Anbindungen an Shopsysteme und Mailingdienste. Das Besondere: Du kannst zwischen drei SAAS-Varianten mit monatlichen Gebühren (39,00 – 59,00) und einer Installation auf dem eigenen Server zum einmaligen Festpreis von € 249,00 wählen. Damit ist iDevAffiliate eines der günstigsten Systeme auf dem Markt. Dennoch bietet es eine Menge Features.

So kannst du die Trackinglaufzeit von 1 Minute bis 50 Jahre frei bestimmen und auch Couponcodes (auch per Bulkupload) Affiliates zuordnen. Dem Affiliate kannst du nicht nur Werbemittel aller Art, sondern auch Anleitungen in PDF und Videoform direkt im Backend zur Verfügung stellen.

In dem Onlinedemo kannst du ohne Anmeldung die Funktionen testen. Zu jedem Menüeintrag steht eine Videoanleitung zur Verfügung, die leider nur in Englisch angeboten wird. Das Backend für deine Partner kann hingegen mehrsprachig zur Verfügung gestellt werden.

Anbindungen:

  • 150 Shopsysteme wie Woocommerce, Magento, Shopify …
  • Paypal per IPN
  • per Java-Script auf der Bestellbestätigungsseite (hier muss der Bestellwert per Variable übergeben werden)

Besondere Funktionen:

  • Du kannst viele Arten von Mediadaten zur Verfügung stellen: Social Media, Videos (Vimeo & Youtube), Banner, QR Codes, Lightboxes, Textvorlagen, HTML Vorlagen, Textlinks
  • Einbindung und Anpassung an die eigene Webseite
  • 39 Sprachen
  • Diverse statistische Auswertungen und Graphen
  • Fraud Protection

Provisionsmodelle

  • Pro Bestellung fest und prozentual
  • einmalig und wiederkehrend
  • Klick, Lead
  • unterschiedliche Sätze je nach Produkt
  • Multilevel Provision (bis 10 Ebenen)

Trackingmethoden:

  • IP-Tracking
  • Cookietracking
  • Couponcode
  • First wins/ last wins

Preis: $ 39,00 – 59,00 monatlich oder $ 249,00 einmalig

Scaleo

Der Tracking-Software Anbieter mit Hauptsitz in Prag richtet sich in erster Linie an große Webshops mit einem großem Klickaufkommen und vielen Transaktionen. Dies spiegelt sich im Pricing wider: Bereits in der kleinsten Variante sind unlimitiertes Klick-Tracking und bis zu 10.000 Conversions zu monatlich 299$ enthalten. Für 999$ bekommst du in der höchsten Stufe eine komplette Flatrate, Einrichtungshilfe und einen Premiumsupport.

Da ich die Affiliate Software noch nicht ausgiebig testen konnte, findest du hier zunächst die wichtigsten Daten. Details kannst du aus meinem Interview mit der Content Managerin Liz entnehmen.

Scaleo kann auch zum Aufbau eines eigenen Affiliate-Netzwerks oder von Marketingagenturen zum Tracking von Campagnenergebnissen (Klicks und Conversions) genutzt werden. Es unterstützt sowohl Cookie- als auch Postback-Trackingmethoden. Gutscheintracking ist erst für Ende 2021 in Planung. Dafür sorg eine eigene Anti-Fraud Logic™ in Echtzeit für einen hohen Grad der Sicherheit.

Plugins für gängige Shoplösungen sucht man vergebens. Jedoch sind viele leicht verständliche Anleitungen zur Integration der Trackingcodes vorhanden:

Scaleo Affiliate Software Shopify Anleitung Tracingcode

Was ich an Scaleo mag: Das gelungene Affiliate-Backend ist mehrsprachig und bietet in Echtzeit umfangreiche Statistiken. Du kannst als Affiliate Attribute zur internen Kampagnenauswertung hinzufügen. Darüber hinaus sind auch Deeplinks auf jede beliebige Seite ganz leicht erstellbar.

Eine Besonderheit sind die umfangreichen Nutzungsmöglichkeiten von Postbacks und der API. Es werden alle möglichen Provisionsarten unterstützt.

Anbindungen:

  • alle Shopsysteme die eine Einbindung von Trackingcodes in der Cartpage erlauben

Besondere Funktionen:

  • Deeplinks
  • Statistische Auswertungsmöglichkeiten par Excellence
  • Affiliatelinks mit jeweils bis zu 5 Sub-IDs + Affiliateparametern + Affiliate Click ID + Mobile-IDs (Apple iOS IDFA/ Google Android GAID)
  • Impression-Pixel für den Affiliate
  • Postbacktracking
  • 10 Sprachen (auch Deutsch)
  • umfangreiche Fraud Protection

Provisionsmodelle

  • Pro Bestellung fest und prozentual
  • einmalig und wiederkehrend
  • Klick, Lead
  • unterschiedliche Sätze je nach Produkt
  • Secondlevel Provision (Empfehlungsprogramm)

Trackingmethoden:

  • Postbacktracking
  • Cookietracking (IMG Pixel, iFrame Pixel, JavaScript Pixel)

Preis: $ 299,00 – $ 999,00 monatlich

OSI Affiliate (Omnistar Affiliate Software)

OSI legt seinen Schwerpunkt auf die Themen „Kunden werben Kunden“ und Rabattcodes. Nach eigenen Aussagen sieht sich der Anbieter als preisgünstige Alternative zu Post Affiliate Pro. Auf dem ersten Blick erscheinen die Pakete tatsächlich rund 50% günstiger. Jedoch sind diese bei der Anzahl der möglichen Affiliates und der Tracking Anfragen (Klicksauswertungen) sehr beschränkt. Dies gilt auch für den weiteren Funktionsumfang.

Löblich ist die kostenlose Installation durch das Team von Omnistar. Für einen schnellen Aufbau deiner Affiliate-Armee kannst du auch hier ein Multilevel-Programm aufsetzen, bei dem ein Partner eine Provision erhält, wenn er dein Programm bei anderen Affiliates vorstellt.

QUALITYCLICK by NetSlave

Quality Click beweist, dass Affiliate Marketing Software aus Deutschland den Wettbewerb mit den amerikanischen Kollegen nicht scheuen muss. Der Berliner Anbieter NetSlave ist seit 20 Jahren für namhafte Unternehmen wie hotel.de oder Joschen Schweizer tätig.

Das deutschsprachige Backend (wahlweise Englisch) ist übersichtlich gestaltet und beinhaltet alle notwendigen Funktionen für die meisten Anwendungsfälle. Diese lassen sich in der Live-Demo vorab testen. Fertige Schnittstellen und Plugins sucht man jedoch vergebens. Der Trackingcode muss händisch auf der Bestätigungsseite eingepflegt werden. Auch konnte ich keine Funktion für Couponcodes finden.

Provisionen können fest oder prozentual für jedes Produkt oder die Produktgruppe definiert werden. Gleichzeitig kann eine Leadprovision ausgelobt werden. Zudem ist ein Empehlungsprogramm mit Secondlevel-Provision möglich.

Die Auszahlung erfolgt manuell oder per EBICS (SEPA) Datei zum Import in die Bankingsoftware.

Vorbildlich: Dem Merchant und auch dem Affiliate stehen diverse Auswertungen zur Verfügung. Hierzu kann der Affiliate auch eine eigene Tracking-ID für verschiedene Kampagnen anlegen. Zudem kann der Merchant optional Trackingcodes (z.B. Google-Analytics) des Affiliate auf der Bestätigungsseite einbinden lassen.

Ebenfalls nicht selbstverständlich: Der Affiliate kann Deeplinks auf beliebige Seiten generieren.

Ambassador Affiliate Programm Solution

Der „Professional plan“ kostet $1.250 im Monat. Es gibt jedoch auch eine Enterprise Variante, die mehr Anpassungsmöglichkeiten verspricht. Damit ist diese Affiliate Software nur etwas für große Shopbetreiber.

Tapfiliate

Bericht folgt in Kürze.


Abrechnung integriert

Die nachfolgenden Tools fungieren als Zwitter. Du benötigst keine eigene Shoplösung, da sich Abrechnung und Affiliatetracking unter einer Haube befinden. Diese eignen sich vor allem für den Vertrieb einzelner Produkte oder den Aufbau kleiner Shops (maximal 20 Artikel sind praktikabel). Da die Kosten umsatzabhängig berechnet werden, eignen sich diese für kleinere Umsätze.

Einen nicht zu unterschätzenden Vorteil bietet das Reseller-Modell:

  1. Der Kaufvertrag kommt zwischen Reseller und dem Kunden zustande.
  2. Du musst dich nicht um steuerrechtliche Aufgaben kümmern.
  3. Deine Buchhaltung muss nur einmal den wöchentlichen oder monatlichen Geldeingang verbuchen.

Gerade bei einem hohen Volumen niedrigpreisiger Produkte (Frontendprodukte/ Leadmagnete/ Tripwires).

Einige Anbieter punkten durch ein integriertes Netzwerk in Form von eines Kataloges. Hier wird dein Programm also auch passiv von Affiliates gefunden.

AnbieterNetzwerkShopReseller/eigene RechnungTransaktions-Gebühr
Elopage✔/✔3,9 – 7,5 % + 0,25 – 0,5 €
Digistore24 ✔/-4,9 – 7,9 % + 0,60 – 1,00 €
CopeCart ✔/-4,9 % + 1,00 €

Elopage

Elopage nimmt eine Sonderstellung ein. Denn anders als die reine Affiliate-Software, die in deine vorhandene E-Commerce-Lösung eingebunden wird, agiert Elopage selbst als Shop. Im Gegensatz zu Zahlungsanbietern wie Digistore24, die nur jeweils eine Produktseite als Landingpages unterstützen, kann Elopage mit einem einfachen Shopsystem trumpfen. Dieses kann zwar nicht mit der Funktionalität von beispielsweise Magento mithalten, reicht aber durchaus für die einfache Erstellung eines kleinen Onlineshop mit einer übersichtlichen Anzahl von Produkten.

Somit ist Elopage eine gute Alternative für alle, die schnell und unkompliziert einen kleinen Shop aufbauen möchten. Hierbei sind Affiliateprogramme und die Zahlungsabwicklung bereits inklusive. Abgerechnet wird jedoch nicht zu einem Festpreis, sondern mit einer prozentualen Beteiligung an deinen Umsätzen.

Elopage ermöglicht ein Multilevel-Affiliateprogramm über bis zu 5 Stufen. Zudem sind ein Landingpagegenerator und etliche Schnittstellen inkludiert. Eine Besonderheit ist zudem die inkludierte Plattform mit der du Onlinekurse auf höchstem Niveau erstellen, hosten und verkaufen kannst.

Du kannst mit Elopage sowohl sehr günstig auf eine Rechnung verkaufen oder (gegen eine höhere Gebühr) das Reseller Modell nutzen.

Digistore24

Digistore24 ist einer der ältesten Anbieter am deutschen Markt. Gleichzeitig bietet der Reseller den wahrscheinlich größten Marktplatz für Informationsprodukte (Onlinekurse, Seminare, Free plus Shipping Bücher). Entsprechend umfangreich und zuverlässig sind die Funktionen:

  • Feste und variable Provisionen
  • Second-Level-Provision
  • Kampagnen und Klick-Statistiken
  • Contentlinks (ähnlich Deeplinks)
  • Upsell-Funnel Builder für Order Bumps
  • URL, S2S, Cookie-Tracking
  • Gutscheine (auch mit Möglichkeit der Affiliatezuordnung) können händisch vom Vendor vergeben werden.
  • Schnittstellen zu allen gängigen Systemen

Die Nachteile: Die Verkaufsseitenvorlagen sind ebenfalls in die Jahre gekommen. Das Backend hat zwar in diesem Jahr ein Facelifting und neue Statistikfunktionen erhalten, jedoch sind Anfänger oft mit den vielen Funktionen und Menüs überfordert.

CopeCart

Die noch recht junge Digistore24-Alternative punktet beim modernen und übersichtlichen Backend und einem Modul zum Erstellen von Onlineshops. Gleichzeitig ist der Reseller vergleichsweise preisgünstig.

Leider setzt CopeCart ausschließlich auf Cookietracking. Gutscheine können zwar ausgestellt werden, aber nicht zu Erkennung eines Affiliates. Auch fehlen mehrstufige Provisionen.

  • Modul zur Erstellung von kleinen Onlineshops
  • Feste und variable Provisionen
  • grundlegende Statistiken
  • leicht bedienbarer Upsell-Funnel Builder für Order Bumps
  • Rabatt-Gutscheine
  • Schnittstellen zu den üblichen Systemen

Wer nur Grundfunktionen benötigt, wird mit einem sehr einfach zu bedienendem und kostengünstigen Tool bedient.

Eine Antwort

  1. 12. September 2021

    […] Die deutschsprachige Zusammenfassung zu Scaleo findest du im Artikel “Affiliate Software – Eigenes Partnerprogramm erstellen”. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.